Fr., 14.9.18, ca. 19:00 Uhr

Sa., 15.9.18, ca. 19:00 Uhr

Wicked – die Story

Das Musical Wicked erzählt die Geschichte von Glinda "der Guten" und Elphaba "der Bösen Hexe des Westens".

Das Volk von OZ feiert gemeinsam mit Glinda den Tod der bösen Hexe.
Als eine Bewohnerin fragt, wie Böses eigentlich entsteht, erzählt Glinda ihnen die Geschichte wie aus Elphaba die böse Hexe des Westens wurde.

Elphaba wurde auf Grund eines missglückten Zaubertranks mit grüner Haut geboren, weshalb sich ihr Vater – der Gouverneur von Munchkinland - fürchterlich für sie schämt.
Glinda ist ein sehr beliebtes, allerdings auch ehr oberflächliches Mädchen aus gutem Haus.
Die beiden lernen sich auf der Glizz-Universität kennen und empfinden von der ersten Sekunde an eine tiefe Abneigung zu einander.

Durch Zufall erfährt die Direktorin Madame Akaber von Elphabas Zauber-Talent und möchte sie dem großen Zauberer von OZ vorstellen.
Elphaba freut sich sehr über diese Möglichkeit, da sie hofft der Zauberer könnte sie von ihrer grünen Hautfarbe befreien.

An der Glizz-Universität unterrichten auch sprechende Tiere, der Geschichtsunterricht wird von dem Ziegenbock Dr. Dillamond abgehalten.
Er erzählt Elphaba, dass früher viel mehr Tiere an dieser Universität unterrichteten. Allerdings hört man in letzter Zeit immer häufiger das diese Tiere das sprechen plötzlich verlernen. Elphaba kommt das sehr suspekt vor und nimmt sich vor der Sache auf den Grund zu gehen.

Als der lebenslustige Schönling Fiyero auf dem Uni-Campus auftaucht hat Galinda nur noch Augen für ihn. Um Ihren Dauer-Verehrer Moq – ein einfacher Bewohner aus dem Munchkinland – los zu werden, überredet sie diesen sich um die im Rollstuhl sitzende Schwester von Elphaba – Nessarose - zu kümmern.
Nessa ist sehr glücklich darüber und kann Elphaba davon überzeugen, dass auch Galinda eine gute Seite an sich hat.
Beide raufen sich zusammen und werden gute Freundinnen.

Fiyero und Elphaba kommen sich bei einer gemeinsamen Rettungsaktion eines Löwenbabys näher – verbergen aber Ihre Gefühle vor einander.

Durch Madame Akaber erhält Elphaba eine Einladung des Zauberers in die Smaragdstadt und Glinda begleitet sie dort hin. Doch wie sich herausstellt ist der Zauberer gar nicht so mächtig wie alle gedacht hatten. Als Elphaba merkt dass sie vom Zauberer nur ausgenutzt wird, stellt sie sich gegen ihn.
So zieht sie die Wut des Zauberers und der ganzen Bevölkerung von OZ auf sich.

Seitenlogin