Süddeutsche Meisterschaften in Rollkunstlauf, Roll- und Solotanz, Inline-Artistic und Formationslauf 2018

Die Bamberger Läuferin Hanna Horn qualifizierte sich für die Süddeutsche Meisterschaft im Rollkunstlauf, welche 2018 in Ober-Ramstadt stattfand. Zum ersten Mal startete die Elfjährige bei diesem leistungsorientierten Wettbewerb, zu dem Läuferinnen aus zahlreichen Bundesländern anreisten. Hanna beweist ihren Trainingseifer sowohl in den viermal pro Woche stattfindenden Trainingsstunden bei der erst neunzehnjährigen Trainerin Shani-Alisha Deubzer, als auch während den Lehrgängen auf nationaler und Bundesebene. Die daraus resultierenden Leistungen, der vorangegangenen Wettbewerbe und Trainingseinheiten, ermöglichten es der Sportlerin nun, bei der Süddeutschen Meisterschaft sowohl in der Disziplin Pflicht, als auch in der Disziplin Kür, den ERSC Bamberg und den Bayerischen Rollsport- und Inline-Verband in der Altersgruppe Schüler C Mädchen zu vertreten. Hervorzuheben ist hierbei, dass diese Gruppe in den Bereich des Leistungssports fällt. Die geforderten Pflichtelemente bestehen unter anderem aus sehr anspruchsvollen Sprüngen, bei denen von der Läuferin bis zu 2 Umdrehungen in der Luft und eine Landung auf einem Bein gefordert werden. Hanna ist die erste Bamberger Läuferin seit über zehn Jahren, die diese Elemente ausführen und im Kürprogramm zeigen kann. Zum Einstieg in den Wettbewerb in Ober-Ramstadt ging Hanna in der Pflicht gegen 20 Läuferinnen an den Start. Nach dem dreistündigen Wettbewerb ließ sie im Endergebnis drei Läuferinnen erfolgreich hinter sich. Trotz der ungewohnten Bodenbeschaffenheit, welche wesentlich glatter als der gewohnte Trainingsboden in Bamberg ist, kam die Sportlerin mit der nötigen Konzentration im Wettbewerb an. Hanna zeigte am darauffolgenden Tag in der Kür, bei einem starken Läuferfeld von 19 Läuferinnen, ihren Willen und ihre Nervenstärke. Das Kürprogramm mit Höchstschwierigkeiten von Axel (1,5 Umdrehungen in der Luft), Doppelsalchow und -toeloop (jeweils zwei Umdrehungen in der Luft) überzeugte mit einem hohen technischen Wert. Doch auch die künstlerische und akrobatische Darbietung, die Hanna im Laufe ihres Programms den Zuschauern bat, beeindruckte die fünf Wertungsrichter. Das Zusammenspiel der technischen Anforderungen und der emotionalen Performance führte Hanna letztendlich zu einem sehr erfolgreichen 5. Platz. Als erste Bamberger Läuferin seit acht Jahren konnte Hanna, obwohl es ihr erster nationaler Auftritt war, eine solch gute und aussichtsreiche Leistung erzielen und durfte dadurch den ERSC Bamberg auf süddeutscher Ebene vertreten.
Liebe Hanna, die ganze Vereinsfamilie und vor allem deine Trainerin, sind sehr stolz auf dich! Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg, Durchhaltevermögen und eine intensive, verletzungsfreie Trainingszeit und freuen uns schon jetzt auf die neue, viel versprechende Wettbewerbssaison.

2. Wärschtlamo-Pokal in Hof

Die Rollkunstlaufabteilung des ERSC Bamberg machte sich vergangenen Samstag mit 15 Läuferinnen auf den Weg in die Jahnhalle Hof, um dort beim Kürwettbewerb mit insgesamt knapp 100 Sportlerinnen und Sportlern aus ganz Bayern anzutreten. Dabei mussten die jungen Sportler ihre eigene Kür mit verschiedenen Sprüngen, Pirouetten und Schritten vor einem Wertungsgericht präsentieren. Dieser Pokallauf war für viele Bamberger Mädchen der erste Wettbewerb seit sie mit dem Rollkunstlauf Training begonnen haben und gleichzeitig der Startschuss in eine aufregende Meisterschaftssaison.
Dieser Auftakt ist den Sportlerinnen des ERSC Bamberg mit folgenden Platzierungen gelungen:
Unsere jüngste Läuferin, Charlotte W. ist mit ihren 7 Jahren, eine fehlerfreie Kür gelaufen und sicherte sich bei Ihrem ersten Wettbewerbsauftritt in der Leistungsklasse Minis 2 den 1. Platz. Genauso überzeugend präsentierten sich Annika R. und Eliana S. In der Gruppe Anfänger 1 und erreichten so Platz 2 und 3. In der gleichnamigen Gruppe,  jedoch in einem anderen Jahrgang gingen Julika S., Amelie N. Und Celina C. für den ERSC an den Start. Trotz viel Nervosität behielt
Julika S. während der Kür die Ruhe und erreichte dadurch den 2. Platz. Amelie N. und Celina C. reihten sich mit den Plätzen 9. und 13. dahinter ein. Bei den Freiläufer 3 Mädchen, einer der läuferstärksten Leistungsklassen mit 13. Teilnehmerinnen, erkämpfte sich Sina F. mit einer schönen Kür den 2. Platz. Ihre Vereinskolleginnen Emily V. und Aliah K. folgten auf den Plätzen 7 und 8. Platz 10 erreichte Mia H. gefolgt von Amelie W., Ellie R. und Felicitas C., die auf Grund ihrer Nervosität leider keine fehlerfreie Kür zeigen konnten. Die Läuferin Jana L. präsentierte in der Leistungsklasse Figurenläufer 3 elegant ihr Können und sicherte sich so den 2. Platz. In der Leistungsklasse Schüler C verfehlte Hanna H. das umkämpfte Podium durch die verpatzten Pirouetten in ihrem Kürprogramm und konnte auf Platz 5 nur zwei Konkurrentinnen hinter sich lassen.
Alles in allem war es für die Mädchen des ERSC Bamberg ein erfolgreicher Start in die Wettbewerbssaison 2018.

Osterlehrgang in Hof

Erschöpft aber glücklich kehren Mia, Jana, Hanna und Yasmin vom Osterlehrgang in Hof zurück. Drei anstrengende Tage, an denen wir viel geübt und unsere Technik verbessert haben, liegen hinter uns. Nach kurzer Erholung wird ab Montag dann wieder auf unserer Rollschuhbahn trainiert.

Vier Läuferinnen im Bayernkader

Unsere Sportlerinnen, Freyia A., Hanna H., Mia S. und Yasmin Z. wurden für die Saison 2018 in den BRIV Kader berufen. Das heißt, sie dürfen an speziellen Trainingstagen und Lehrgängen teilnehmen, an denen verschiedene Läuferinnen und Läufer aus ganz Bayern zusammentreffen und von Trainern aus unterschiedlichen Vereinen trainiert werden. So kann Ihr Können und Talent weiter ausgebildet werden und sie erhalten die Chance dieses vielleicht auch auf nationalem Parkett unter Beweis zu stellen. Wir wünschen unseren vier Mädels viel Erfolg, Spaß und eine verletzungsfreie Zeit!

Deutscher Nachwuchspokal 2017 - Tag 2

Ein ereignisreicher Wettbewerb liegt hinter uns. Hanna Horn beendet den deutschen Nachwuchspokal 2017 in Eppingen als drittbeste Läuferin der Kategorie Kunstläufer Mädchen Kür! Trotz eines sehr großen Läuferfelds, bestehend aus insgesamt 20 Läuferinnen aus ganz Deutschland, setzte sich Hanna heute durch und landete auf dem Siegerpodest. Somit durfte sie die Bronzemedaille, vergeben von der SK Rollkunstlauf im Deutschen Rollsport- und Inlineverband, entgegen nehmen. In ihrem Wettbewerbsprogramm punktet Hanna erstmals mit einem ordentlich gesprungenen Axel, der die Höchstschwierigkeit in der Gruppe darstellt. Lediglich die letzte Pirouetten trübte das Bild des ansonsten sauberen Programms. An ihrem ersten nationalen Wettbewerb konnte Hanna viele wichtige Wettbewerbserfahrungen sammeln und neue Freundschaften knüpfen. Wir, deine Vereinsfamilie und Trainer, wünschen dir liebe Hanna: bleib auf den Rollen und übe fleißig weiter aber vor allem Herzlichen Glückwunsch für eine tolle Leistung. Wir sind sehr stolz auf dich!

Deutscher Nachwuchspokal 2017 - Tag 1

Für unsere Läuferin Hanna ist der erste Wettbewerbstag des Deutschen Nachwuchspokals vorbei. Zum ersten Mal auf nationaler Ebene, erreichte sie mit ihrer Pflicht in der Gruppe Kunstläufer den 16. Platz. Morgen geht es mit einer Gruppe aus 21 (!) Läuferinnen mit dem Kür Programm weiter.

Team Bayern

 

 

1. Wärschtlamo-Pokal in Hof

Für unsere Rollkunstläuferinnen fand gestern in Hof beim  der letzte Wettbewerb der Saison statt. Nach der langen Ferien- und Urlaubszeit hieß es: Zusammenreißen und nochmal das Beste geben. 

Leider machte uns die lange Trainingspause zu schaffen und unsere Mädels konnten keine Bestleistungen erzielen. Aliah Köhne erzielte den 4. Platz in der Kategorie Anfänger 3. Ebenso wie Freyia Arnarson und Mia Steinmeier, die in den Kategorien Freiläufer 2 und 3 ebenfalls den 4. Platz erreichten. Bei den Figurenläufer 3 gingen Sabrina Triffo, Jana Lindner und Tasja Weis an den Start. Hier durfte sich Sabrina freuen, denn sie bestieg als einzige Bambergerin an diesem Tag das Treppchen auf dem 3. Platz. Jana und Tasja folgten auf den Plätzen 5 und 6. Svenja Eckenweber sicherte sich in der Gruppe Kunstläufer den 7. Platz. In der gleichen Gruppe erlangte Leia Graner den 9. Platz. 

Lediglich für Hanna Horn, die gestern in der Kategorie Schüler C den 6. Platz erreichte, ist die Saison noch nicht vorbei. Denn sie wurde für den deutschen Nachwuchspokal in Eppingen nominiert und tritt somit nächste Woche noch einmal in Kür und Pflicht beim Wettbewerb an. Dafür wünschen wir ihr viel Erfolg und gute Nerven. Der Rest der Rollkunstlaufabteilung startet schon bald in die Winter- /Hallensaison. Nutzt euer Training und startet dann gut vorbereitet und motiviert ins neue Wettbewerbsjahr!

Pokal Dresdner Löwe

ERSC Rollkunstlauf on Tour! 

Dieses Wochenende sind wir gemeinsam mit unserer Läuferin Yasmin zum Dresdner Löwe Pokal in Sachsen. Gestern zeigte sie eine gute Leistung in der Pflicht und wurde mit dem 1. Platz in der Kategorie Figurenläufer 3 belohnt. In der Kür erreichte Sie gegen 8 Konkurrentinnen den 2. Platz! Somit sicherte sie sich in der Kombinationswertung, bei der Kür und Pflicht zusammen zählen, den 1. Platz! Herzlichen Glückwunsch!

Ein ereignisreiches Wochenende

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter der Rollkunstlauf Abteilung des ERSCs. Am Samstag fand auf unserem Gelände die alljährige Stadtmeisterschaft statt. Dort konnten viele erste Eindrücke im Wettbewerbsleben gesammelt und gute Erfolge verbucht werden.

Am Sonntag ging es anschließend für Yasmin, Mia, Tasja und Hanna weiter zum Mögeldorf Cup nach Nürnberg. In einer heißen Halle konnten die Mädchen ihr Können unter Beweis stellen. Mia erreichte den 6. Platz in der Gruppe der Freiläufer Mädchen. Tasja erreichte in der Gruppe Figurenläufer Mädchen den 5. Platz. In der teilnehmerstärksten Gruppe Kunstläufer erreichte Yasmin den 6. Platz. Hanna erreichte an diesem Tag das Siegerpodest auf dem 2. Platz!

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportlerinnen!

Bayerische Meisterschaften in Selb

Der erste Wettbewerbstag der Bayerischen Meisterschaften im Rollkunstlauf ist geschafft. Die Pflichtwettbewerbe wurden mit folgenden Ergebnissen gemeistert:

Freyia erreichte in der Gruppe Freiläufer Mädchen Jahrgang 2007/2008 einen guten 5.Platz. Mia erkämpfte sich in der Gruppe Freiläufer Mädchen Jahrgang 2005 und älter den 3. Platz auf dem Treppchen. In der Gruppe Kunstläufer Mädchen erreichte Yasmin den 7. Platz. Ebenso wie Hanna in der Gruppe Schüler C Mädchen.

Herzlichen Glückwunsch Mädls und viel Erfolg für die Kürwettbewerbe morgen!

Seitenlogin